STRICH

Ein Clown- und Tanztheaterstück

                                               mit Martina Morasso und Yaëlle Dorison

Zwei Frauen – Zwei Sprachen – Eine Linie dazwischen

Zwei Frauen – zwei Sprachen: Die eine kommuniziert mittels zeichnerischer Mittel, die andere durch Tanz. Zwischen beiden Welten entsteht eine Linie; sie kann ebenso Verbindung wie Grenze darstellen. Beide Frauen suchen Wege, um sich miteinander zu verständigen und bewegen sich dabei zwischen Sprachlosigkeit und Klarsicht. Die Zeichnungen treten in den Raum und versuchen, Bewegung zu verstehen. Und anders herum.
Bedürfnis, Beobachtung, Auftrieb. Irrfahrt, Freiheit, Begegnung und Ankommen.

Dauer: ca.45 Minuten

Das Projekt wird von Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden gefördert.